Infos rund ums Schwein

„Schwein gehabt!“ ist eine Redensart, die wir häufig verwenden. Doch woher stammt dieser Spruch eigentlich? Wir verraten es und nennen Ihnen zudem interessante Fakten rund ums Schwein.

„Schwein gehabt!“

Woher die Redensart „Schwein gehabt!“ kommt, ist nicht ganz eindeutig geklärt. Eine Theorie besagt, dass im Mittelalter dem Verlierer bei Sportwettkämpfen als Trostpreis ein Schwein geschenkt wurde. Eine andere Behauptung lautet, dass sich der Spruch von einem Kartenspiel ableitet, in dem das Ass – die höchste Spielkarte – als „Sau“ bezeichnet wird.

Schweine lieben Schlamm

Ein ausgiebiges Bad im Schlamm – für Schweine Wellness pur. Da die Tiere nicht schwitzen, kühlt der Schlamm sie ab und wirkt gleichzeitig wie ein natürlicher Sonnenschutz. Danach folgt das Peeling: Sobald die Masse trocken ist, wird sich fleißig gerieben. Das ist nicht nur wunderbar angenehm, sondern entfernt auch lästige Parasiten.

Einkauf & Verzehr: Darauf sollten Sie achten

  • Schweinefleisch sollte beim Einkauf trocken sein und nicht im eigenen Saft schwimmen, da dies ein Indikator dafür sein kann, dass es nicht frisch ist, sondern bereits aufgetaut wurde.
  • Fett erst nach dem Anbraten entfernen, da es dem Fleisch einen guten Geschmack verleiht.
  • Schweinefleisch niemals roh essen, da Bakterien erst durch Erhitzen abgetötet werden.

Zurück zur Newsliste

Kontakt

Sie haben eine Frage zu Ihrer Bestellung oder Bezahlung?

Hier geht´s zu Ihrer Sodexo-Küche oder zum Service-Center.

 
 

So hAPPy-App 2.0
Jetzt Essen per App bestellen!

Mit der "So hAPPy"-App 2.0 können Sie das Schulessen und die Kita-Verpflegung für Ihre Kinder jetzt ganz einfach von unterwegs per App bestellen. Sie haben auch die Möglichkeit, vom Handy aus Ab- und Umbestellungen vorzunehmen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der App.

 
 
Herzlich