Star des Monats: Chicorée

Während Chicorée bei uns eher ein Schattendasein fristet, ist das Gemüse bei unseren Nachbarn in Frankreich und Belgien sehr beliebt. Was alles in ihm steckt und wie Sie ihn am besten zubereiten, verraten wir Ihnen jetzt.

Wussten Sie schon, dass …

  • Chicorée aus Belgien stammt, und die Belgier im Durchschnitt 9 Kg pro Jahr essen?
  • die Wurzeln des Gemüses im 19. Jahrhundert zu einer Art Kaffee verarbeitet wurden?
  • es mittlerweile auch roten Chicorée, eine Kreuzung mit Radicchio, gibt?
  • Chicorée vor allem im Winter angebaut wird?
  • weißer Chicorée etwas herb und bitter schmeckt, während der rote milder ist?
  • die Bitterstoffe gut für Magen und Darm sind?
  • das Gemüse mit nur 16 Kalorien pro 100 g zu den kalorienärmsten Sorten zählt?

Tipps zur Lagerung und Zubereitung

  • Wenn Ihnen Chicorée zu bitter schmeckt, legen Sie den Kolben einfach für ein paar Minuten in lauwarmes Wasser. Oder entfernen Sie den Strunk, denn dort befinden sich die meisten Bitterstoffe.
  • Lagern Sie das Gemüse am besten kühl und schattig.
  • Die hellgrüne Farbe der Blätter können Sie beim Dünsten mit einem Spritzer Zitronensaft erhalten.
  • Bereiten Sie Chicorée nie in eisen- oder aluhaltigen Pfannen zu, da er sich darin schwarz verfärbt.

Ein Gemüse – viele Varianten

Probieren Sie Chicorée einfach mal mit Mandarinen in einem grünen Salat – die Kombination aus süß und bitter schmeckt hervorragend. Oder schneiden Sie den Kolben in Streifen und dünsten ihn mit etwas Brühe – eine ideale Beilage zu deftigen Gerichten.


Zurück zur Newsliste

Kontakt

Sie haben eine Frage zu Ihrer Bestellung oder Bezahlung?

Hier geht´s zu Ihrer Sodexo-Küche oder zum Service-Center.

 
 

So hAPPy-App 2.0
Jetzt Essen per App bestellen!

Mit der "So hAPPy"-App 2.0 können Sie das Schulessen und die Kita-Verpflegung für Ihre Kinder jetzt ganz einfach von unterwegs per App bestellen. Sie haben auch die Möglichkeit, vom Handy aus Ab- und Umbestellungen vorzunehmen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der App.

 
 
Herzlich