Wildfleisch

Hirsch, Reh oder Hase – wenn es draußen kälter ist, kommt öfter auch Wild auf den Teller. Doch welche Tiere zählen eigentlich dazu und auf was sollte man beim Einkauf achten? Wir verraten es Ihnen.

Wildfleischsorten

Das Fleisch frei lebender Tiere, die laut Jagdgesetz erlegt werden dürfen, wird als Wildfleisch oder Wildbret bezeichnet. Folgende heimische Arten gehören beispielsweise dazu:

  • Hirsch und Reh
  • Wildschwein
  • Fasan
  • Hase
  • Rebhuhn
  • Wildente

Was steckt drin?

Wild enthält weniger Fett und viel Eiweiß, ist reich an B-Vitaminen, Eisen, Zink und Selen. Wie Fisch enthält Wild ungesättigte Fettsäuren, die vorbeugend wirken gegen Herzinfarkt und Gefäßerkrankungen.

Tipp

Achten Sie beim Einkauf darauf, dass Sie es mit frischer Ware zu tun haben. Diese ist geruchlos und hat eine kräftige Farbe. Am besten, Sie besorgen das Fleisch beim Metzger oder direkt beim Jäger. Da sich Wildfleisch nicht lange hält, sollten Sie es rasch verbrauchen oder einfrieren.

Gut zu wissen

Das Reh ist die in Europa häufigste und kleinste Art der Hirsche. Und nicht wie vielfach angenommen ist das Reh nicht die Frau vom Hirsch. Beim Rehwild heißt das männliche Tier Rehbock, das weibliche Tier Ricke und das Jungtier Kitz. Das männliche Rotwild wird Hirsch genannt, das weibliche Tier Alttier und das Jungtier Kalb.

Haben Sie jetzt Lust bekommen selbst zu kochen? Hier haben wir ein leckeres Rezept für Sie: "Hirschragout mit selbstgemachten Serviettenknödeln".


Zurück zur Newsliste

Kontakt

Sie haben eine Frage zu Ihrer Bestellung oder Bezahlung?

Hier geht´s zu Ihrer Sodexo-Küche oder zum Service-Center.

 
 

So hAPPy-App 2.0
Jetzt Essen per App bestellen!

Mit der "So hAPPy"-App 2.0 können Sie das Schulessen und die Kita-Verpflegung für Ihre Kinder jetzt ganz einfach von unterwegs per App bestellen. Sie haben auch die Möglichkeit, vom Handy aus Ab- und Umbestellungen vorzunehmen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der App.

 
 
Herzlich